prosceniumArtist's Management GmbH

PETER FERANEC - Dirigent

Peter Feranec

Peter Feranec wurde 1964 in Bratislava geboren. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er am Konservatorium seiner Geburtsstadt. Nach seinem Abschluß 1985 setzte er seine Studien am Internationalen Bartók-Seminar bei Peter Eötvös fort.

Als Stipendiat des Russischen Kulturministeriums studierte er fünf Jahre bei Mariss Jansons am Konservatorium St. Petersburg. Nach zwei Studienjahren bei Karl Österreicher in Wien wurde Peter Feranec 1991als Dirigent der Slowakischen Nationaloper in Bratislava engagiert. Gleichzeitig war er Finalist bei den internationalen Dirigierwettbewerben in Tokio und Budapest. 1992 gewann er den internationalen Wettbewerb „Forum junger Künstler” in Wien. Ab 1993 dirigierte Feranec mehrere Opernproduktionen der Wiener Kammeroper, darunter „Le Nozze di Figaro“ und „Don Giovanni“ am Wiener Festival „Mozart in Schönbrunn”.

1995 machte Peter Feranec sein Debüt am Bolschoitheater in Moskau mit einer Produktion von „Le nozze di Figaro“ in Originalsprache (Regie Joachim Herz). Diese epochale Produktion am Bolschoi - inmitten der gesellschaftlichen Änderungen Rußlands - weckte beachtliches Aufsehen sowohl im In- als auch im Ausland und führte zur seiner Ernennung zum ersten ausländischen - und zugleich jüngsten - Chefdirigenten in der Geschichte des Bolschoitheaters.

Schon im ersten Jahr seiner Position als Chefdirigent machte Feranec mit dem Symphonieorchester des Bolschoitheaters mehrere erfolgreiche Gastspiel- Tourneen durch Amerika, Europa und Japan („Eugen Onegin“, „Boris Godunov“, „Fürst Igor“). 1997 leitete er wieder Tourneen durch die USA (25 Konzerte mit Carnegie Hall als Höhepunkt) sowie Europa (unter anderem mit einem vielbeachteten Gastspiel von „Boris Godunov“, „Pique Dame“ and „Eugen Onegin“ in Graz). Neben diversen Repertoirevorstellungen leitete er Neuproduktionen von „Lucia di Lammermoor“, „La Bohème“, „La Traviata“, „Pique Dame“, „Aida“ sowie 1997/98 eine Neuinszenierung von „Die Liebe zu den drei Orangen“ mit Sir Peter Ustinov als Regisseur.

Peter Feranec war 1997-2000 Erster Gastdirigent bei den St. Petersburger Philharmonikern, 2001-2002 Chefdirigent des Slowakischen Nationaltheaters in Bratislava und er ist immer noch Erster Gastdirigent am Prager Nationaltheater und Erster Gastdirigent des tschechisches Kammerorchester.

Abgesehen von allen wichtigen Orchestern Rußlands, der Tschechischen Republik und der Slowakei war Feranec Gast bei Oslo und Lissabon Philharmonic , München Philharmonic , Tokyo Symphony Orchestra, Orquestra de Sao Paulo, SWR Sinfonieorchester Baden-Baden, Gürzenich- Orchester Köln , den Nürnberger Symphonikern , Athen Philharmonic , Thessaloniki Philharmonic , Nationalphilharmonie Tallinn , Orchestra Sinfonica Toscana , Orchestra Sinfonica Siciliana , Israel Symphony Orchestra und Sinfonieorchester in Ludwigshafen .

Er hat eine große Zahl von Kammerorchestern sowie Opernvorstellungen in Bratislava, Prag (Staatsoper, Nationaltheater), St. Petersburg (Marinskij), Berlin (Deutsche Oper, Komische Oper), Buenos Aires (Teatro Colon), Köln, Oslo und Lissabon dirigiert.

In den letzten Jahren arbeitete Peter Feranec u.a. mit dem Philharmonia Orchestra London, dem Tschaikowsky-Orchester Moskau und dem Konzerthausorchester Berlin zusammen. Er leitete Neuproduktionen und Wiederaufnahmen von „Eugen Onegin“ in Toulouse, „Don Giovanni“ in Kopenhagen, „Un ballo in maschera“ und „Pique Dame“ in Rostock, „Adriana Lecouvreur“ und „Falstaff“ in Prag sowie „Carmen, „Die Liebe zu den drei Orangen“, „Don Quichotte“ und „Il Turco in Italia“ in Ljubljana.

Seit 2004 dirigiert Peter Feranec regelmäßig am Opernhaus Zürich („Le Sacre du Printemps“, „Nussknacker“, „Cinderella“, „Schwanensee“, „Les Noces“, „Don Quixotte“, „Ein Sommernachtstraum“, „Das schlaue Füchslein“), seit 2008 an der Bayerischen Staatsoper in München („Eugen Onegin“, „Un ballo in maschera“, „La Traviata“, „Macbeth“).

Peter Feranec war 2007-08 Chefdirigent des Slowenischen Nationaltheaters Ljubljana und steht seit Herbst 2007 der Slowakischen Philharmonie als Chefdirigent vor.

Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Orchester, Sänger und Peter Feranec, die im Frühjahr 2009 mit gefeierten Aufführungen von La Traviata, Eugen Onegin und Pique Dame begann, übernahm Peter Feranec ab 2009 die Position des Musik Direktors und Chefdirigenten in dem von Grund auf renovierten Mikhailovsky Theater in St. Petersburg.

Download CV

DE EN

more Information:

mycast