prosceniumArtist's Management GmbH

JOLANA FOGASOVA - Sopran

Jolana Fogašová

Nach einem Gesangsstudium am Konservatorium und danach an der Hochschule für musische Künste bei Prof. Stracenská in Bratislava debütierte Jolana Fogasova 1993 als Mezzosporanistin am Opernhaus Bratislava, wo sie seither ständiger Gast ist. Im selben Jahr begann auch ihre internationale Sängerkarriere. In dieser Zeit war sie Finalistin beim internationalen Pavarotti- Wettbewerb und Stipendiatin des Vereins der Freunde der Wiener Staatsoper, und nahm an Interpretationskursen bei Carlo Bergonzi teil.

In weiterer Folge hat sich ihre Gesangstechnik weiter entfaltet, und ihr Stimmumfang und künstlerisches Potential haben sich dann in logischer Entwicklung zum Sopranfach bewegt. In den letzten Jahren arbeitet sie auch mit Prof. Josef Loibl in München zusammen und hat 2009 ihre Doktorarbeit an der Hochschule in Bratislava abgegeben.

Ihr Opernrepertoire ist in den letzten Jahren vor allem auf Rollen aus dem „soprano spinto d’agilita“ - Fach ausgerichtet: Tosca, Manon Lescaut, Eglantine (Euryanthe), Abigaile (Nabucco), Lucrezia Contarini (I Due Foscari), Elsa (Lohengrin), Venus (Tannhäuser), Salome, Jeanne d ́Arc (Tschaikowskij), Judit (Herzog Blaubarts Burg), Santuzza (Cavalleria Rusticana), Marina (Boris Godunov), Lucrezia Borgia, die Hexe und die Fremde Fürstin (Rusalka), Der Fuchs (Das schlaue Füchslein) und Kristina (Die Sache Makropulos) gehören zu den Höhepunkten ihrer Auftritte.

Die Sache Makropulos sang sie an der Mailänder Scala und im Maggio Musicale in Florenz unter der Leitung von Zubin Mehta. Sie hat mit vielen weiteren wichtigen Dirigenten zusammengearbeitet, so zum Beispiel Fabio Luisi, Pierre Boulez, Leopold Hager, Jan Latham-Koenig, Jevgenyi Svetlanov, Zhang Guoyong, Edo de Waart, Jiri Bělohlávek, John Fiore, Ondrzej Lenárd, Louis Langrée, Ivan Fischer, u.v.a.

Ihr Konzertrepertoire umfasst unter anderem Werke von Bach, Pergolesi, Haydn, Mozart, Beethoven, Verdi, Bruckner, Mahler, Dvořák, Mendelssohn- Bartholdy, Skrjabin, Kodály, Janáček, Martinu, Nono, Penderecki und Strawinskij.

Johanna Fogasova arbeitet mit zahlreichen bedeutenden Orchestern zusammen: Wiener Philharmoniker, Wiener Symphoniker, Münchner Philharmoniker, Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre de la Suisse Romande, Orchestra Sinfonica del' Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Orchestre Teatro Comunale di Bologna, Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, Orchestre Philharmonique de Strasbourg, MDR Sinfonieorchester, Slowakische Philharmonie, Mozarteum Orchester Salzburg, Orchestre National de Bordeaux - Aquitaine, etc., und tritt dabei in vielen Ländern in der ganzen Welt auf: in den meisten Ländern der Europäischen Union ebenso wie in Argentinien, China, Japan und der Türkei.

Zusammen mit der Slowakischen Philharmonie und dem Dirigenten Rastislav Štúr verwirklichte sie im Jahre 2000 eine CD mit Opernarien, weiters eine CD mit Wiegenliedern aus aller Welt (2002), und mit dem Dirigenten Gerard Korsten Webers Oper „Euryanthe“ (Italien, 2003).

Download CV

DE SK IT EN FR

more Information:

mycast